Laservibrationsanalyse



Philipp D. (19) aus Igersheim baute eine Laservibrationsanalyse bei der die Vibration durch die Reflexion
eines Lasers aufgezeichnet
wird. Dabei wird der Laser durch die Torsionsschwingung des Untersuchungsobjektes
ausgelenkt. Diese Auslenkung kann mit geringem technischem Aufwand digitalisiert werden. Mögliche Anwendungsgebiete sind Resonanzanalysen von statischen Objekten und Zustandsüberwachung oder Fehlereingrenzung bewegter Systeme. Ziel ist eine berührungsfreie, kostengünstige Analyse des Frequenzspektrums eines schwingenden Objekts
zu machen. Dabei sollen zunächst die verwendeten Methoden validiert werden, um deren Leistungsfähigkeit an Beispielobjekten zu demonstrieren.

Dafür bekam er den 2. Platz im Fachgebiet Technik in der Altersklasse Jugend forscht.


Laservibrationsanalyse


Laservibrationsanalyse


Laservibrationsanalyse


Laservibrationsanalyse



nach oben | zurück